TIPPS FÜR DIE ERFOLGREICHE HYDROPONIK-ZUCHT

  • ANBAUTIPPS: PFLANZENPFLEGE , HESI-PRODUKTE , INFORMATIONEN ZUR ANZUCHT
  • SUBSTRAT: Hydro

Unsere Tipps für die Hydroponik-Zucht

Hydroponik ist eine Methode, bei der Pflanzen in mineralischen Nährlösungen auf Wasserbasis gezüchtet werden. Der hydroponische Anbau bietet viele Vorteile, darunter:

  • Die Möglichkeit des ganzjähriges Anbaus.
  • Hydroponikanlagen benötigen weniger Wasser als herkömmliche, auf Erde basierende Systeme. 
  • Der Anbau in hydroponischen Systemen ermöglicht in der Regel ein schnelleres Wachstum und höhere Erträge als herkömmliche erdgebundene Anbausysteme.in hydroponic systems.

Hydroponische Systeme können komplex sein und aus vielen funktionierenden Teilen bestehen, was den Anbau und die Wartung zu einer schwierigen Aufgabe machen kann. Wir haben daher einige Tipps zusammengestellt, die Ihren Hydrokulturanbau zu einem Erfolg machen!


null


Wasserqualitä quality 

Schlechte Wasserqualität kann zu einer Reihe von Toxizitäts- und Mangelerscheinungen in einem Hydrokultursystem führen, insbesondere zu Beginn eines Lebenszyklus. Es ist daher unerlässlich, die Wasserqualität Ihrer Hydrokulturpflanzen regelmäßig zu prüfen. Einige Elemente, die bei der Prüfung der Wasserqualität berücksichtigt werden sollten, sind der pH-Wert, der EC-Wert und der Sauerstoffgehalt.


pH 

Während Erde als natürlicher Puffer zur Aufrechterhaltung eines konstanten EC- und pH-Wertes dient, ist dies bei Medien wie der Hydrokultur nicht der Fall. Es ist daher sehr wichtig, den pH-Wert in Ihrem Hydrokultursystem regelmäßig zu überprüfen und bei Bedarf anzupassen. Der pH-Wert misst den Säure- oder Basengehalt, der das Wachstum stark beeinflussen kann. Alle Pflanzen haben einen bevorzugten pH-Wert, bei dem die Nährstoffe am leichtesten vom Wurzelsystem der Pflanzen aufgenommen werden können. Die meisten Pflanzen gedeihen in Hydrokultursystemen mit einem pH-Wert zwischen 5,5 und 6,5. 

Bei der Einstellung des pH-Werts empfehlen wir, eine schwächere Säure oder Lauge zu verwenden und nur kleine Mengen hinzuzufügen. Wenn Sie bereits eine konzentrierte Säure oder Lauge gekauft haben, können Sie sie verdünnen, bevor Sie sie dem Wasser hinzufügen.


null


EC 

Ein weiterer Punkt, den man bei der Wasserqualität im Auge behalten sollte, ist der EC-Wert. Dieser Wert steht für die elektrische Leitfähigkeit, mit der die Menge der im Wasser gelösten Salze gemessen wird. Bei diesen Salzen kann es sich um Nährstoffe und Mineralien handeln, die Pflanzen benötigen, um gesund zu bleiben. Bei diesen Salzen kann es sich auch um nicht benötigte Salze aus dem Leitungswasser oder um nicht genutzte akkumulierte Salze im Trinkwasser handeln. Für die Bewertung des EC-Wertes ist es daher wichtig, dass man genau weiß, was man misst. Der EC-Wert korreliert nur dann direkt mit den pflanzenverfügbaren Nährstoffen, wenn die Nährlösung frisch angesetzt ist. Es ist daher wichtig, diesen Wert regelmäßig zu überprüfen - aber bedenken Sie, dass die EC-Messung nur quantitativ ist und nicht anzeigt, welche Mineralien sich darin befinden.


Sauerstoff 

Sauerstoff ist für eine optimale Pflanzengesundheit unerlässlich. In der Natur erhalten die Pflanzen Sauerstoff aus der Luft und über die Wurzeln. In Hydrokultursystemen schaffen Sie eine künstliche Umgebung, was bedeutet, dass Sie den Sauerstoff in das Wurzelsystem der Pflanzen einbringen müssen. Bei der Hydrokultur müssen die Pflanzen Sauerstoff aus dem Wasser erhalten - was mit Hilfsmitteln wie Luftpumpen und Luftsteinen ermöglicht wird.

Auch die Temperatur des Wassers wirkt sich auf die Sauerstoffverfügbarkeit aus. Generell gilt, dass wärmeres Wasser weniger Sauerstoff enthält, während kühleres Wasser mehr Sauerstoff enthält. Am besten ist es daher, eine Wassertemperatur von 18-22 °C anzustreben.


Beleuchtung 

Hydroponische Systeme können sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden. Für Hydrokulturen in Innenräumen ist fast immer eine zusätzliche Beleuchtung erforderlich. Auch wenn Sie vielleicht ein sehr sonniges, nach Süden ausgerichtetes Fenster haben, ist es wahrscheinlich, dass dies im Winter nicht ausreicht.

Lesen Sie unseren Artikel über die verschiedenen Beleuchtungsarten für den Gartenbau, um alles zu erfahren, was Sie über Grow-Lampen wissen müssen.


null


Belüftung 

Um Schimmelbildung und Wurzelfäule zu vermeiden, ist ein gutes Belüftungssystem beim hydroponischen Anbau unerlässlich. Wenn Pflanzen transpirieren, geben sie überschüssiges Wasser ab. Ohne angemessene Belüftung kann das überschüssige Wasser nirgendwo hin. Dies kann zu Schimmel und Wurzelfäule führen. Die Belüftung kann auch dazu verwendet werden, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen oder zu verringern. Gießen Sie Ihre Hydrokulturpflanzen, wenn das Licht eingeschaltet ist, damit die Pflanze überschüssiges Wasser verdunsten kann.


Nährstoffe 

Wenn es um die Ernährung Ihrer Pflanzen geht, sollten Sie sich gut mit den Nährstoffen vertraut machen, die sie benötigen. Art und Menge der Nährstoffe hängen von der Art der Pflanze und der Lebensphase ab, in der sie sich befindet.

Es ist wichtig, die empfohlene Dosierung des Düngers oder Boosters einzuhalten. Wenn Sie sich nicht daran halten, besteht die Gefahr, dass Sie Ihre Pflanzen über- oder unterversorgen. Achten Sie darauf, dass Sie die empfohlene Dosierung in kleinen Mengen zugeben, damit sich die Nährstoffe vollständig mit dem Wasser vermischen können, bevor Sie mehr zugeben. 

Hesi Hydro 

Wir haben Dünger speziell für Hydrokulturen entwickelt, die den Pflanzen die notwendigen Nährstoffe in der richtigen Konzentration liefern. Junge Pflanzen haben es in Hydrokultur anfangs besonders schwer, da sie noch nicht viele Wurzeln haben, die Nährstoffe aufnehmen können. Gleichzeitig brauchen sie viel Energie, um schnell Wurzeln zur Verankerung zu bilden. Deshalb haben wir Düngemittel entwickelt, die Ihre Hydrokulturpflanzen mit allem versorgen, was sie brauchen. 

Hydro Wuchs: Die in Hydro Wuchs enthaltenen Vitamine und Aminosäuren tragen dazu bei, dass sich schnell ein gesunder Mikrofilm auf dem Substrat bildet, der die Wurzelbildung fördert. Sobald die Wurzeln etabliert sind, ist die Pflanze gut verankert und die Substrate sind revitalisiert. Jetzt steht einem explosiven Wachstum nichts mehr im Wege.


Hydro Blüte: Ein kompletter 1-Komponenten-Dünger, der alles enthält, was Ihre Pflanzen für eine reiche und gesunde Blütezeit brauchen. Hydro-Substrate sind anfangs völlig leblos, aber die zusätzlichen Vitamine in Hydro Bloom wirken wie ein mikrobielles Wachstumsmittel und bilden schnell einen gesunden Mikrofilm auf dem Substrat, der Wasser und Nährstoffe besser hält und schlechte Keime fernhält. complete 1-component fertiliser that contains everything your plants need for a rich and healthy flowering season. Hydro substrates are completely lifeless at first, but the extra vitamins in Hydro Bloom act like a microbial growth agent and quickly form a healthy microfilm on the substrate that better holds water and nutrients, and repels bad germs. 


PK 13/14: Während der Blütezeit steigt der Bedarf an Phosphor und Kalium immer mehr an. PK 13/14 ist ein praktisches Hilfsmittel, um den PK-Gehalt allmählich zu erhöhen und übermäßige PK-Mengen in der frühen Blütephase zu vermeiden, was insbesondere bei Hydrokulturen sehr wichtig ist.